Die germanische Göttin Gefion schuf den großen Belt, um Streitigkeiten zwischen Dänemark und Schweden zu schlichten. 1998 gründlich überholt, bietet das Schiff heute modernen Standard in Technik, Sicherheit und Ausstattung. Ihr rustikaler Traditionsseglercharme wurde der Gefion jedoch erhalten. Der Haikutter Gefion wurde 1932 auf der dänischen Insel Thurö gebaut. Als eines der schnellsten Fischereischiffe segelte es dann gut 50 Jahre auf Nord- und Ostsee.

Bei Tagesfahrten finden auf der Gefion 25 Personen reichlich Platz. Auf längeren Törns sind Gruppen bis zu 8 Personen oder Familien mit Kindern herzlich willkommen. Tagsüber und abends ist der Salon der gesellige Mittelpunkt an Bord, nachts schläft es sich wunderbar in den 4 Salonkojen. Außerdem gibt es eine großzügige Viererkabine.

In der gut ausgestatteten Pantry mit fließend warmem und kaltem Wasser, Herd, Backofen und Kühlschrank finden Sie beste Bedingungen, um ein zünftiges Seefahrermahl zu bereiten. Im Vorschiff befinden sich Waschgelegenheit, Toilette und genügend Stauraum für das Gepäck.

Gefion ist ein Teamschiff: Jeder fasst mit an. Dabei wird die Crew von hauptberuflichen Schiffsführern betreut, die mit viel Spaß und Kompetenz bei der Sache sind.

Landgang gefällig? Dänemark empfängt Sie mit schönen Häfen und weißen Stränden, lässt sich angenehm mit geliehenen Rädern erkunden und sorgt mit gemütlichen Kros, Jazzkonzerten und Kunstgalerien für Ihre Unterhaltung.

image_pdf

Zahlen

  • Baujahr: 1932
  • Länge über Alles: 21,00 m
  • Länge über Deck: 15,80 m
  • Breite: 4,30 m
  • Tiefgang: 2,40 m
  • Segelfläche: 178 m²
  • Segel: 8 an 2 Masten
  • Gewicht: 58 t

Technik

  • Maschinenanlage: 117 kw, Volvo Penta

Kombüse

Backofen, Kühlschrank

Sonstige Einrichtungen

Beiboot

image_pdf

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.