Swaensborgh

Mit der „Swaensborgh“ wird Ihre Reise zum besonderen Erlebnis! Mit einer Länge von 47 m ist der Dreimasttopsegelschoner „Swaensborgh“ noch immer so beeindruckend und elegant wie 1907 als er in der Werft von Hannus Jacobs im deutschen Hafenstädtchen Moorege an der Pinnau mit viel Applaus zu Wasser gelassen wurde. Kapitän Freudenberg taufte sie „Anna“. Sie ist immer ein glückliches Schiff geblieben. Segelnd überlebte sie zwei Weltkriege. Noch bis 1988 war sie mit ihren Frachten ein willkommener Gast in vielen Nord- und Ostseehäfen.

Nach ihrem Umbau bietet sie für 32 Gäste neun geräumige 2-Personen-Kabinen, zwei 3-Personen-Kabinen, jeweils mit Doppel- und Einzelbett, und zwei 4-Personen-Kabinen. Alle Kabinen verfügen über je ein Waschbecken und Kleiderschränke.
In den beiden gemütlichen Salons entspannen Sie sich bei den Mahlzeiten und lassen an der gut sortierten Bar die Ereignisse des vergangenen Segeltags Revue passieren. Ein robuster Motor und 500 m² Segelfläche sorgen dafür, dass die „Swaensborgh“ immer auf gutem Kurs liegt.

70 Personen finden bei Tagesfahrten Platz an Bord.

image_pdf

Zahlen

  • Länge 47,00 m
  • Breite 5,80 m
  • Tiefgang 2,30 m
  • Segelfläche 535 m²

Technik

  • Hauptmaschine: Deutz 283 kw

Einrichtung

  • 9 Kabinen für 2 Personen
  • 2 Dreibettkabinen mit je 1x Doppelbett (unten) und 1x Einzelbett (oben)
  • 2 Vierbettkabinen
  • 4 Duschen
  • 5 Toiletten
  • Zentralheizung
  • Zwei Salons

Grundriss

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.